Hans-Freudenberg-Schule Weinheim

Die Hans-Freudenberg-Schule Weinheim ist eine gewerblich-technische Schule im Berufsschulzentrum Weinheim und bietet ein breites Angebot von Bildungsgängen vom Hauptschulabschluss bis hin zum Abitur.
An der Hans-Freudenberg-Schule unterrichten wir in dualer Form, in Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben, in den Berufsfeldern Elektrotechnik, Metalltechnik, Kraftfahrzeugtechnik und Körperpflege.

Bildungsmöglichkeiten:

Die Hans-Freudenberg-Schule bietet vielfältige Bildungsangebote:

  • Berufsvorbereitung (duale Ausbildungsvorbereitung),
  • Einjährige Berufsfachschule (Kfz-Mechatronik, Körperpflege-Friseure),
  • Zweijährige Berufsfachschule (Metalltechnik, Elektrotechnik),
  • Berufsschule (Elektrotechnik, Metalltechnik, Kraftfahrzeugtechnik, Körperpflege-Friseure),
  • Zusatzqualifikation Fachhochschulreife,
  • Technisches Berufskolleg Fachhochschulreife (Profil: Technische Physik),
  • Technisches Berufskolleg I (Profilbereiche: Technik und Medien),
  • Technisches Berufskolleg II (Profilbereiche: Kommunikation und Gestaltung;
    Konstruktion – Maschinenbau),
  • Fachschule für Technik (Fachrichtung: Maschinentechnik, Profil: Produktionsmanagement),
  • Technisches Gymnasium (Profile: Mechatronik, Technik und Management, Umwelttechnik)

Die Vereinigung unterschiedlichster Schularten unter einem Dach ermöglicht eine besonders hohe Durchlässigkeit in unsere weiterführenden Schularten.

Sonstiges Angebot:

Die MINT-freundliche Hans-Freudenberg-Schule zeichnet sich durch eine enge Kooperation mit Unternehmen und Institutionen aus (u.a. Freudenberg, VDI, VDE, Rotarier) und wurde zudem als Standort für die „Lernfabrik 4.0“ ausgewählt.
Für einen optimalen Einstieg an unserer Schule bieten wir in den Ferien Vorbereitungskurse in Mathematik an. Parallel zur Berufsausbildung können unsere Schüler verschiedene Zusatzqualifikationen erlangen (Fachhochschulreife, KMK-Zertifikat für Berufliches Englisch).
Das Lernen wird zudem bereichert durch ein breit gefächertes Unterstützungs- und Beratungssystem vom sonderpädagogischen Dienst bis hin zur individuellen Nachhilfe.

Die Hans-Freudenberg-Schule hat es sich zum Ziel gemacht, junge Menschen optimal auf Beruf und Leben vorzubereiten. Dabei garantieren wir ein bestmögliches Maß an Durchlässigkeit und individueller Förderung. Hierzu tragen eine hochmoderne Ausstattung in 16 Laboren, Computerräumen und einer Lernfabrik 4.0 sowie 17 Werkstätten bzw. Fachräumen für fachpraktischen Unterricht bei.
Über 70 motivierte und vielseitig qualifizierte Lehrkräfte garantieren einen Unterricht, der optimal auf die Anforderungen der modernen Arbeitswelt vorbereitet.
Dabei kommunizieren alle am Schulleben Beteiligten stets auf Augenhöhe, um eine bestmögliche Lern- und Arbeitsatmosphäre zu schaffen.
Dies ist unser Ziel, das wir leben, und dessen Erfolg wir permanent in Evaluationen überprüfen.