Bildungsbüro Weinheim

Published by Giana Gäng on

Bildungsbüro Weinheim / Koordinierungsstelle Integration Central

bildungsbuero weinheim Logo

Das Bildungsbüro Weinheim/ Koordinierungsstelle Integration Central steht für die Lokale Gesamtstrategie Weinheimer Bildungskette und die Weiterentwicklung ihrer Biographie begleitenden Projekte und Kooperationsgemeinschaften.

Im Rahmen des Landesprogramms Bildungsregionen koordiniert und vernetzt das Bildungsbüro die lokalen Akteure und Ressourcen für die individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen. Es kooperiert dabei eng mit der Freudenberg Stiftung, dem städtischen Koordinierungsbüro Schule-Beruf/Job Central und Arbeitswelt-Digitalisierung-Ausbildung, dem Stadtjugendring, dem Amt für Bildung und Sport, dem Amt für Soziales, Jugend, Familie und Senioren der Stadt Weinheim sowie dem Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart. Unter dem Leitmotiv „Kein Kind und Jugendlicher darf verloren gehen“ setzt das Bildungsbüro in Kindergärten, Schulen sowie im Mehrgenerationenhaus zahlreiche Praxisprojekte um, die die kommunale Verantwortungsgemeinschaft für (Frühe) Bildung, Integration und Berufliche Bildung wirksam unterstützen und Teilhabechancen erhöhen sollen.

Der Schwerpunkt Beratung von Eltern zur Bildung und Berufsausbildung ihrer Kinder hat das Ziel Eltern, Angehörige und Mitglieder aus Familien mit Migrationshintergrund zu „Motoren“ für die schulische Bildung und Aus- und Weiterbildung ihrer jugendlichen Kinder zu entwickeln.

Ein weiterer Schwerpunkt umfasst die Beratung von (jungen) Erwachsenen zu ihrer eigenen Aus- und Weiterbildung. Hierbei handelt es sich um Fälle mit riskanten Bildungs- und Berufsbiografien. Oft sind es Eltern oder Familienmitglieder, die im Rahmen des ersten Projektschwerpunkts beraten und begleitet wurden und zu denen, mit Blick auf die Ausbildung ihrer jugendlichen Kinder, bereits Vertrauensbeziehungen aufgebaut wurden. Teilweise sind es auch junge Erwachsene, d.h. Geschwisterkinder oder ehemalige Schüler*innen, die z.B. als Ausbildungsabbrecher ohne berufliche Perspektive, über die vorhandenen Fördersysteme nicht mehr erreicht werden. Bei den jungen Erwachsenen (bis 25 Jahre) wird im Rahmen der Weinheimer Bildungskette insbesondere die Expertise von Job Central in der Jugendberufshilfe systematisch genutzt.

Wesentlicher Inhalt der Förderung in beiden Projektschwerpunkten ist, Jugendliche und (junge) Erwachsene mit Migrationshintergrund, vorrangig diejenigen mit besonderen Risiken bei allen Fragen zur Ausbildung aktiv zu unterstützen oder für berufliche Weiterbildung zu sensibilisieren und zu motivieren. Eltern, Familien und junge Erwachsene werden (wann immer sinnvoll) möglichst gemeinsam mit den Jugendlichen informiert, interessiert, ermutigt, qualifiziert, beraten und begleitet.

Kontakt

Ansprechpartner/in:

Ulrike Süss
Gesamtleitung
06201- 2908987
0179 923 1017
ulrike.suess@bildungsbuero-weinheim.de
www.bildungsbuero-weinheim.de


Agathe Huller-Haastert
Fachstelle Beratung (junge) Erwachsene zu Aus- und Weiterbildung
0157 – 80540797
agathe.huller-haastert@bildungsbuero-weinheim.de


Ceylan Firat Tulaz
Fachstelle Frühe Bildung
06201 – 82 511
c.firattulaz@weinheim.de

Mehr ausbildende Unternehmen

Hier findet ihr alle Partner des Weinheimer Bündnis für Ausbildung und deren Ausbildungs- und Studienangebote

Categories: Bündnismitglieder